Fachfragen bei Bauklempnereien.de

 
August (Gast) fragt am 18.11.2013:
 
Wie kann eine Fassadenentwässerung (Dachterrasse) an eine 70mm Attikadurchführung (Edelstahlrohr mit Flansch auf Abdichtungsbahn waagerecht) angeschlossen werden, so dass das Oberwasser noch gut ablaufen kann. Das 70mm Edelstahlrohr ist am Bitumen-Anschlussflansch rechteckig ausgeführt und bietet dort nur eine ca 60 mm x 60 mm Öffnung.
Allein der Kies, in den die Fassadenentwässerung ja eingelegt wird, ist 40 mm hoch, darauf dann die Platten. Gibt es dafür fertige Formstücke?
 
 
  
 
1 Antwort(en), letzte am 19.11.2013:
 
   Päffgen GmbH (Fachfirma) schreibt am 19.11.2013:
 
Attikaabläufe werden in der Regel so bemessen, dass sie die Flächenentwässerung bei allen zu erwartenden Wetterlagen problemlos sicherstellen. Sie sind konstruktiv nicht für weitere Einleitungen vorgesehen. Von daher empfiehlt sich, mit der Fassadenentwässerung direkt an das Regenfallrohr zu gehen.